RYTMO Rasierset reines Dachshaar, 4-teilig, Rasierhobel, Esche, gedämpft

  • ArtikelNr.: MP-S81H220SSR
  • Lieferzeit: 2 - 5 Werktage
Wird geladen ...

Hersteller:
Kategorie:

Beschreibung

Die Serie RYTMO steht für prägnantes, zeitloses Design: Die konische Form wird am verchromten Fuß durch eine markante Linienführung unterbrochen. Wie bei anderen traditionellen Formen ermöglicht dieses Gestaltungsprinzip das passgenaue Aufhängen in einem Halter. RYTMO ist in den Varianten Edelharz schwarz, stone und fjordblau verfügbar. Optional ist die Serie auch in thermobehandelten Eschenholz erhältlich. Alle Farb- und Materialvarianten werden durch den edel glänzenden, verchromten Fuß besonders akzentuiert.

Bei der Gestaltung des Halters wird eine schmale Kunststoffkante direkt mit dem Metall verbunden. Dieses Prinzip garantiert den optimalen Halt von Pinseln sowie Rasierern und schützt die glänzenden Chromoberflächen zuverlässig vor Kratzern.

4-teilig, Griffe aus Esche mit verchromten Metallakzenten:

+ Ständer aus Metall, verchromt
+ Schale aus Metall, verchromt
+ Rasierpinsel mit reinem Dachshaar
+ Rasierhobel, kompatibel zu unseren klassischen Rasierklingen

Reines Dachshaar ist die robusteste Qualität unter den Naturhaararten. Man erkennt das Material an seiner relativ dunklen Färbung. Die einzelnen Haare sind etwas kräftiger, aber dennoch weich und etwas flexibler als Borsten. Wer einen Dachshaarpinsel wählen und einen etwas stärkeren Massageeffekt erzielen will, ist mit dieser Qualität bestens beraten. Wir produzieren dieses Erzeugnis maschinell nach Top-Standards.

Größe M = mittlerer Rasierpinselkopf mit 21 mm Ring

Seit Generationen gilt der Hobel als stilvoller Klassiker, mit dem sich selbst Kotletten und Konturen perfekt rasieren lassen. Auch wenn die offene Klinge zunächst etwas Respekt verlangt: nach kurzer Eingewöhnungszeit, geführt mit ruhiger Hand, ermöglicht dieser eine sehr gründliche Rasur, deren Ergebnis lange vorhält. Die Klingen sind überall im Handel erhältlich.

Die Esche ist ? nach Buche und Eiche ? eines der wichtigsten einheimischen Laubnutzhölzer. Aber sie ist mehr: ein besonders schönes, helles Holz, das durch zusätzliches Beizen mit einer intensiveren Tönung versehen wird. Sie findet sich in Europa, besonders häufig in den nördlicheren Regionen. In der sorgfältigen Verarbeitung wollen wir die Ursprünglichkeit und Ästhetik des Naturmaterials erhalten. Deshalb werden die Oberfläche nur mit Öl behandelt, nicht lackiert. Dennoch ist das Holz perfekt gegen Wasser geschützt und dadurch besonders langlebig.

Ohne Chrom würde die Welt viel von ihrem Glanz einbüßen - genauer gesagt ohne die Fähigkeit der Hersteller, die verschiedensten Rohformen aus Messing oder Stahl zusätzlich mit einer Hartverchromung oder Dekorverchromung zu veredeln. In der Verarbeitung für unsere Nassrasur-Accessoires beweist es seine besten Eigenschaften: Das Material ist korrosionsbeständig, besonders langlebig und hat einen kostbaren, verführerischen Glanz. Im Kontrast dazu kommen Farben und Formen anderer hochwertiger Werkstoffe besonders gut zur Geltung.

Die Rasur mit dem Rasierhobel verlangt ein wenig Übung. Auch die Haut braucht etwas Zeit, um sich an die Rasur zu gewöhnen. Mit den folgenden Hinweisen fällt der Einstieg leichter: Befeuchten Sie den Bartbereich mit möglichst warmem Wasser, und schäumen Sie ihn gründlich mit einem Pinsel ein. Je länger Sie den Bart einschäumen, umso leichter und schonender lässt sich das Haar schneiden. Verwenden Sie dabei nach Möglichkeit eine stark rückfettende Rasiercreme oder -seife, da sie die Klinge leichter über die Haut gleiten lässt. Achten Sie darauf, dass Rasiererkopf und Griff fest aufeinander sitzen. Ziehen Sie das Gewinde jedoch nur so fest an, dass es sich ohne größeren Kraftaufwand wieder lösen lässt. So liegt die Klinge im richtigen Winkel auf. Beginnen Sie nun mit der Rasur. Setzen Sie den Rasierhobel in einem möglichst flachen Winkel (ca. 30°) an die Haut an. Beginnen Sie im Bereich der Wangen und lassen Sie den Rasierer mit sanftem Druck über die Haut gleiten. Rasieren Sie stets in Richtung des Bartwuchses (?mit dem Strich?). Rasieren Sie den Halsbereich indem Sie die Haut dort mit der Hand straffen. Lassen Sie sich von kleinen Verletzungen nicht gleich entmutigen. Erfahrungsgemäß treten nach einer Phase der Eingewöhnung kaum noch Verletzungen auf.

Kunden kauften dazu folgende Produkte

Ähnliche Artikel